Digitalisierung – Warum dominiert die technologische Entwicklung?

Card image cap

Die Datenspeicherkapazität und die Verarbeitungs- sowie Datenübertragungsgeschwindigkeit in der Rechnerwelt werden kontinuierlich gesteigert und ermöglichen in rasend schneller Geschwindigkeit bedeutende technologische Innovationen in einer wachsenden digitalen Welt. Wir sind in ein neues Zeitalter gebeamt worden, ehe wir in der Lage waren, das für uns selbst nachvollziehen zu können.

„Digitalisierung? Ja, wir haben doch schon eine IT im Unternehmen und Internet gibt es seit 1995…“ sagte mir neulich ein Kongressteilnehmer. „Also, warum drängen uns Politik, Wirtschaftsverbände und Kammern förmlich zu etwas, was wir doch schon haben?“ Was ist gemeint, wenn es heißt „Digitalisierung“ ist der erfolgsversprechende Weg in die Zukunft und zum Erfolg der Unternehmen im globalen Wettbewerb? Wer nicht auf den Digitalisierungszug aufspringt hat schon verloren?

Am Ende geht es darum, mit Hilfe von Datenverarbeitungstechnologien immer schneller, wirtschaftlicher, perfekter und menschenfreundlicher zu entwickeln, zu beschaffen, zu produzieren, und zu liefern. Es entsteht eine globale umfassende Intelligenz mit technischem Gedächtnis außerhalb des menschlichen Hirns. Die Vision: eine digitale Welt umspannt über vernetzte Hardware die analoge Welt und stellt Daten oder ganzes Wissen abrufbereit als Ware blitzschnell an jedem Ort der Erde zur Verfügung. Es handelt sich dabei in der Tat um einen neuen Evolutionsschritt der Menschheit, der virtuell selbst riesige Entfernungen überwindet und so die Welt für den Menschen „kleiner macht“.

Diese technologische Entwicklung ist also von so übergreifender Bedeutung, dass sie willkommen für jeden Menschen ist und damit eine dominante Stellung hat und haben wird.

Durch die exponentielle Entwicklungsgeschwindigkeit von digitalen Innovationen müssen wir anfangen, die daraus folgenden möglichen Veränderungen/Entwicklungen in der Gesellschaft zu antizipieren, um die Zukunft aus menschlicher oder gar philosophischer Sichtweise noch mitgestalten zu können. Dabei kommen nicht nur ethische Themen auf.

In gewisser Weise ist der Weg der Antizipation von Entwicklungen gerade auch in der Innovationsdynamik bei Unternehmen entscheidend für den langfristigen Erfolg.

Die Digitalisierung ist das neue „Rad“, das erfunden wurde, um in der Evolution die nächste Stufe zu erreichen. Verwenden Sie es in diesem Sinne und gestalten Sie in Ihrem Unternehmen die Zukunft neu!

Innovation neu gedacht: Vom Kunden zum Ingenieur – nicht umgekehrt!

Card image cap

Der Begriff INNOVATION prägt schon seit Jahrzehnten die meisten der unternehmerischen Strategiepapiere. Das hat sich im Grundverständnis bis heute nicht verändert. Neu ist aber, dass die Kunden in einer globalen Marktstruktur immer individuellere Lösungen erwarten und bekommen.

Wenn ein rein technisch getriebenes Unternehmen ein Produkt weiterentwickelt, nur der verbesserten Technik oder gar der eigenen Kreativität wegen, besteht somit in der heutigen Zeit, mehr als bisher, die Gefahr, dass es sich am Markt nicht durchsetzt. Der gedachte Kundennutzen ist inzwischen nicht mehr relevant oder wurde besser von Marktbegleitern realisiert. Der Verkaufserfolg bleibt aus. Dann macht es auch keinen Sinn mehr, den Vertrieb oder das Marketing zu mobilisieren, um den Absatz zu forcieren. Der Verlust ist gemacht.

Nur durch laufenden konsequenten gezielten und umfassenden Austausch mit ihren Kunden in allen für die Vermarktung entscheidenden Belangen schaffen Unternehmen die Basis für die Entwicklung einer echten kundenorientierten Produktneuheit für den Markterfolg. Also vom Kunden zum Ingenieur gedacht. Der Vertrieb spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Anders ist es bei disruptiven Produktinnovationen. Die Etablierung neuartiger, bislang unbekannter Produkte oder Dienstleistungen, die als kleine Nischeninnovation beginnt und eine Marktrevolution auslösen kann, wird als disruptive Innovation bezeichnet. Um hier erfolgreich zu sein, sind versteckte Kundenbedürfnisse zu ermitteln sowie neue Trends und Marktlücken zu erkennen, die ein hohes Potenzial versprechen. Das braucht unternehmerischen Mut zum Risiko.

Innovationen sind seit jeher für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung elementar, gerade auch bei kleinen und mittleren Unternehmen. Für ihr Gelingen ist es erforderlich, dass die auf das Unternehmen und sein Know-How passend zugeschnittene Innovationsstrategie gelebt wird.

Um diesen Unternehmen hierzu ein umfassendes Beratungsangebot zu bieten, kooperiert CARYOPSIS Consulting mit der PPM Managementberatung GmbH. So ist ein Paket entstanden, dass durch bereichsübergreifende Beratungsleistungen aus Technik, Projektmanagement, Finanzierung/Förderung und Vertrieb/Marketing ein auf das jeweilige Unternehmen und die heutigen Anforderungen abgestimmtes Komplettangebot möglich macht.

Unsere Beratung zur Innovationsstrategie gliedert sich somit in folgende 3 Module:
Modul 1: Analyse der im Unternehmen selbst aufgestellten laufenden und geplanten Entwicklungsprojekte zur Bewertung und Einbeziehung in die gesamtheitliche Innovationsstrategie
Modul 2: Handlungsempfehlung, Entwicklung der angepassten Innovationsstrategie und Projektplanung
Modul 3: Begleitung der Umsetzungs- und Finanzierungsphase des Projektes

Wir erschließen die Innovationskraft Ihres Unternehmens als Schlüsselkompetenz zum wirtschaftlichen Erfolg und stellen diese mit einem Innovationscheck auf die Probe. Wie genau steht es um Ihre Innovationskultur? Sind Ihre Prozesse innovationsfördernd oder -hemmend?

Bei Interesse senden Sie mir bitte über das Kontaktformular eine kurze Nachricht. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung, um einen ersten unverbindlichen, für Sie kostenfreien Gesprächstermin zu vereinbaren.

Warum ist Veränderung nur so schwer?

Card image cap

Wer kennt das nicht? Erlerntes Verhalten wird zur Routine und immer wieder in der exakt gleichen Weise angewendet, automatisch, bequem, ohne nachzudenken. Das beginnt z.B. in der Kindheit mit dem aufrechten Fahren des ersten Stützräder-freien Fahrrads und wird beim Autofahren in vielen Funktionen sogar zur Notwendigkeit, um den Verkehr nicht aus den Augen zu verlieren. Routinen sparen Zeit und bedeuten für den Menschen auch eine gewisse Sicherheit beim Handeln.

Gelernte Denk- und Verhaltensmuster sind im Vertrieb allerdings der willkommene Weg zur Vermeidung von „unsicherem“ Terrain im Austausch mit dem Kunden. Sie ist eine der Hauptursachen für den schleichenden Verlust an wirklicher Kundenbindung und am Ende der Feind von Wachstum. Routine- Verhaltens- oder Gesprächsmuster sind zum Beispiel beim gemeinsamen Kaffee, Gesprächen über Fußball, über die Hobbies sowie der gewohnte Ablauf der Auftragsnachfrage „was wird gebraucht? wie steht es mit dem aktuellen Sonderpreisangebot? wie läuft das Geschäft? Welche Probleme gibt es?“ Bis auf die „privaten“ Themen, die im Miteinander sicher auch wichtig sind, können alle übrigen oft wiederholten Fragen in der nahen Zukunft von KI- oder Digitalisierungslösungen des Auftragsprozesses übernommen werden.

Das bedeutet für den Vertriebsmitarbeiter, dass er lernen muss, die Routinen zu verlassen und das Gespräch disruptiv zu gestalten, herausfordernd oder gar provokant zu sein. Auf diesem Weg entsteht eine konstruktive Gesprächsführung für Neues und für eine wachstumsorientierte Kreativität, und zwar gemeinsam für den Kunden und den Lieferanten. Das funktioniert am besten mit einer großen Portion an Empathie und sehr guter Vorbereitung der Themen. Klar ist also, dass sich die Anforderungen an den Vertriebler der nahen Zukunft verändern werden. Gestalterische Kommunikation (Kundennutzen, Verbesserungspotenziale, Zukunft der Produkte) steht dann vor der freundschaftlichen und routinierten Beziehung (z.B. „wir sind in demselben Boot“, „wir kennen uns schon lange und vertrauen uns“, „mehr Menge – besserer Preis“…).

Es ist völlig normal, dass sich die gewohnte Vorgehensweise automatisch immer wieder durchsetzen will, man fällt leicht in das gewohnte Muster zurück. Um die Veränderung nachhaltig zu erreichen, braucht es daher bei dem Vertriebsmitarbeiter eine sehr gute Fähigkeit der Selbstführung. Caryopsis Consulting unterstützt bei diesen Veränderungsprozessen im Unternehmen und mobilisiert die kompetenten Mitarbeiter für Wachstumsideen.